Etappe 7

Etappe 7
Etappe 7

Eisvogel Etappe:

Mit 12km hat die siebente Etappe die perfekte Länge für eine entspannte Tagestour mit zahlreichen, wunderschönen Wald- und Naturabschnitten.

Start der Etappe sind die Eschefelder Teiche, die mit ihren 250 Vogelarten ein Paradies für Vogelbeobachter sind.
Von Eschefeld führt die Strecke über die Landesgrenze nach Thüringen zum Pahnaer See, an welchem sich der Campingplatz Altenburg-Pahna befindet. Während der Sommermonate gibt es hier die Möglichkeit, eine Bockwurst oder ein Eis am Strand zu essen.

Weiter führt die Strecke durch dichte Wälder und entlang der Talsperre Windischleuba nach Treben, wo bei der Bäckerei Schulze die Vorräte wieder aufgefüllt werden können. (Achtung: Bäckerei liegt etwas abseits der Strecke.)
Der letzte Streckenabschnitt von Treben nach Regis-Breitingen entlang der Haselbacher Teiche ist ein wahrer Augenschmaus. Vom Aussichtsturm zwischen den größten Seen hast Du einen wundervollen Blick über die Teiche.

Im Ortskern von Regis-Breitingen kannst Du die Etappe bei einem schmackhaften Eis ausklingen lassen.

Tipp

Da die Haselbacher Teiche Thüringens erste Kormoran-Brutkolonie beherbergen, können zur richtigen Zeit etliche Kormorane beobachten werden.

Startpunkt

Eschefeld

Endpunkt

Regis-Breitingen

Streckelänge 12 km
Dauer 2,5 - 3 h
Wegstrecke Überwiegend Wald- & naturbelassene Wege oder loser Untergrund, einige asphaltierte Abschnitte
Zielgruppe Genusswanderung

Highlights

Gastronomie
Erlebnis
Seen

Öffis

Öffis Start Öffis Ende
Bus Bushaltestelle Eschefeld (Frohburg), Kulturhaus: 254 Regis-Breitingen: 258
S-Bahn Regis-Breitingen: S5
Jetzt teilnehmen!

Die Anmeldung zu den Touren ist bis zum 15/03/2023 deaktiviert.
Bitte versuchen Sie es später nochmal.